Wer hat’s erfunden? Die Antwort auf diese Frage war 2017 genau 7283 Mal dieselbe wie im legendären Ricola-Spot: die Schweizer. 7283 Patente haben die Schweizer angemeldet, wie das Europäische Patentamt berichtet. Ein neuer Rekord.

In keinem Land der Welt werden so viele Patente pro Einwohner angemeldet wie in der Schweiz. Stolze 884 Patente pro Million Einwohner entstehen hierzulande. Andere Länder mit grossem Erfindergeist kommen längst nicht auf diese Zahl. In den Niederland sind es 412, in Deutschland 316. Im EU-Durchschnitt kommen 134 Patente auf eine Million Einwohner.
 

Roche, Novartis und ABB triumphieren international

Die meisten Patente stammen hierzulande aus drei technologischen Bereichen: der Messtechnik, der Medizintechnik und den Neuerungen bei Verpackungs- und Transportsystemen. Auch auf organische Feinchemie und Elektrische Geräte entfallen noch jeweils 7 Prozent der angemeldeten Patente.

Innovationstreiber in der Schweiz ist dabei Pharma-Riese Roche. Allein 643 Anmeldungen entfallen auf den Konzern aus Basel. Novartis bleibt da im Vergleich zurück und wird von ABB und Nestlé überrundet. Roche, Novartis und ABB sind mit ihrer Zahl der Patente aber auch international konkurrenzfähig und halten Spitzenplätze in den zehn patentaktivsten Technologiefeldern weltweit.  

EPA Patentanmeldungen Schweiz
Quelle: ZVG
Anzeige

Wie in der Grafik oben zu sehen ist, schafften es in die Top 20 der Schweiz auch drei Universitäten: die EPF Lausanne, die ETH Zürich und die Universität Zürich. Diese spielte bis vor zwei Jahren keine Rolle im Ranking und verbessert sich jetzt noch um einen Platz auf Rang 19.

Allerdings gibt es auch Entwicklungen, die einen Schatten werfen: Der Schweizer Rekordwert reicht nicht aus, um China aufzuhalten. Die Chinesen haben die Schweiz überrundet, sie haben 2017 mehr als 8300 Patente angemeldet und sich damit nochmal um fast 17 Prozent gesteigert.

Top 50 EPA
Quelle: ZVG

Gleichzeitig haben sie die Schweiz damit aus den Top 5 der Länder mit den meisten Patenten verwiesen. Und noch eine weitere Entwicklung zeigt, wie weit China die Jahrzehnte als Billigproduktionsland mittlerweile hinter sich gelassen hat: Der Konzern mit den meisten Patentanmeldungen weltweit ist in diesem Jahr erstmals ein chinesischer.

Apple-Angreifer Huawei liess mit 2398 Patenten alle anderen Firmen hinter sich zurück. Als einziger Konzern aus China in den Top 10 weltweit überrundete er den Industrieriesen Siemens und Konkurrenten wie LG oder Samsung.
 

Top 10 EPA
Quelle: ZVG