Die einträglichen Geschäfte von Google machen auch die Firmenführung reich. Der frühere Firmenchef und jetzige Verwaltungsratsvorsitzende Eric Schmidt kriegt einen Bonus über sechs Millionen Dollar (5,4 Millionen Franken) in bar sowie Aktien im Wert von 100 Millionen Dollar (90 Millionen Franken). Schmidt erhalte den Bonus «für seine Verdienste um Googles Leistung im Geschäftsjahr 2013», wie das Unternehmen in einer Börsenmitteilung bekanntgab.

Google verdient gut an Textanzeigen rund um die Ergebnisse seiner Internetsuche sowie an Bannerwerbung. Im vergangenen Jahr konnte der Internetkonzern seinen Gewinn um ein Fünftel auf unter dem Strich 12,9 Milliarden Dollar steigern. Google steckt auch hinter dem Smartphone-Betriebssystem Android, tüftelt an selbstfahrenden Autos oder Datenbrillen.

(sda/me/sim)