1. Home
  2. Unternehmen
  3. Eurowings setzt auf Wien statt Basel

Luftfahrt
Eurowings setzt auf Wien statt Basel

Airbus A320: Zwei Jets dieser Art fliegen künftig für Eurowings ab Wien. Lufthansa

Wien wird erster Heimatflughafen von Eurowings. Zwei Airbus A320 fliegen künftig für Lufthansas Billigtochter von Österreichs Hauptstadt in europäische Städte. Ursprünglich plante man mit Basel.

Veröffentlicht am 18.02.2015

Die Lufthansa lässt ihren Billigflieger Eurowings künftig auch von Wien starten. Von Herbst an sollen am Drehkreuz der Lufthansa-Tochter Austrian Airlines zwei Maschinen vom Typ Airbus A320 stationiert werden. Dies teilt Lufthansa mit.

Wien wird damit der erste Heimatflughafen von Eurowings-Jets ausserhalb Deutschlands. Von dort aus sollen sogenannte Punkt-zu-Punkt-Verbindungen ins europäische Ausland geflogen werden. Ursprünglich hatte die Lufthansa eigentlich geplant, die erste nicht-deutsche Basis in Basel zu platzieren. Darum zog sich die Swiss vom Flughafen im Dreländereck zurück. Später erklärte die Schweizer Airline dann, man werde so oder so nicht mehr ab basel fliegen.

Absprache mit ehemaliger Staatsairline

Das neue Angebot sei in enger Absprache mit Austrian Airlines entwickelt worden. Die ehemalige Staatsairline Österreichs stellt in den Eurowings-Jets die Piloten und Flugbegleiter, die kürzlich einen für den Konzern kostengünstigeren Tarifvertrag akzeptiert hatten.

(sda/hz/ise)

Anzeige