Ein früherer Angestellter der Credit Suisse (CS) hat sich in einem US-Steuerverfahren schuldig bekannt. Der ehemalige Kundenberater Andreas Bachmann räumte ein, Amerikanern bei der Steuerhinterziehung geholfen zu haben.

Dies ging am Mittwochabend aus Unterlagen hervor, die der 56-Jährige Bachmann bei einem Bundesgericht im Bundesstaat Virginia eingereicht hatte. Der zuständige Bezirksrichter setzte für August eine Anhörung zum Urteil an.

«Lass Dich nicht erwischen!»

Banker Bachmann reiste den Angaben zufolge zwischen 1994 und 2006 regelmässig in die USA, um Kunden zu beraten - die Geschäftstätigkeiten hielten bis 2013 an (siehe Downloads).

Er belastete auch seine Vorgesetzten, unter anderem den damaligen CEO von Suisse Fides. Er habe Bachmann gesagt, als die Credit Suisse um 2001 das QI Agreement unterzeichnete, das Steuerbetrug verhindern sollte: «Du weisst, was wir von dir erwarten – lass dich nicht erwischen.» Ein Credit-Suisse-Sprecher wollte sich nicht äussern.

Bachmann ist einer von sieben Bankern aus dem Umfeld der Grossbank, die juristisch verfolgt werden, weil sie Amerikanern bei Steuerdelikten geholfen haben sollen.

200'000 Dollar Kaution

Die CS ist aktuell die grösste Schweizer Bank, die ihre Angelegenheiten wegen Vergehen gegen die US-Steuergesetze mit Washington regeln muss. Am 26. Februar hatte Konzernchef Brady Dougan bei einer Anhörung vor dem amerikanischen Senat zugegeben, dass in der Vergangenheit Mitarbeiter der Bank für Kunden in den USA Geld am Fiskus vorbeigeschleust hatten. Andreas Bachmann hinterlegte am Dienstag zudem eine Kaution in der Höhe von 200'000 Dollar. Zudem muss er im angemeldeten Hotel bleiben und seine Reisetätigkeit ist auf Virginia sowie die Schweiz beschränkt.

Anzeige

Hohe Busse wird erwartet

Bei der Anhörung aussagen mussten auch CS-Chefjurist Romeo Cerutti und die beiden Chefs der Vermögensverwaltung, Hans-Ulrich Meister und Robert Shafir. Das Verfahren gegen die CS läuft weiter. Es wird allgemein erwartet, dass die Bank eine hohe Busse bezahlen muss.

(sda/me/sim/chb)