Ex Libris hat 2014 flächenbereinigt einen leicht rückläufigen Umsatz erwirtschaftet: Mit 126,2 Millionen Franken lag der Erlös im vergangenen Geschäftsjahr 0,5 Prozent hinter dem Vorjahr zurück, teilte die Migros-Tochter mit.

Die Bereinigung des Filialnetzes sei 2014 vorerst abgeschlossen worden, heisst es weiter. Die Zahl der Filialen ging um 7 auf 82 zurück. Nicht flächenbereinigt reduzierte sich der Umsatz um 10 Prozent.

Mobile Einkäufe boomen

Mit einem Plus von 7,2 Prozent resultierte im Online-Geschäft dagegen ein Wachstum. Gegenüber dem Vorjahr verzeichneten die Filialen 12 Prozent mehr Abholungen und die mit einem mobilen Gerät getätigten Einkäufe nahmen um 60 Prozent zu.

Ex Libris will auch 2015 die Cross-Channel-Strategie fortsetzen. Die verschiedenen Ex Libris-Apps für Smartphone, Tablet und Samsung Smart-TV verzeichnen mittlerweile über 700'000 Downloads, heisst es weiter.

(awp/tno/ama)