Der angeschlagene deutsche Autohersteller Opel bekommt einen neuen Chef. Der bisherige VW-Manager Karl-Thomas Neumann ist vom Aufsichtsrat zum neuen Vorstandsvorsitzenden bestimmt worden.

Neumann soll den Posten zum 1. März antreten, wie das Unternehmen mitteilte.

Neumann war bis zum Sommer 2012 für das China-Geschäft von Volkswagen verantwortlich, zuvor stand er an der Spitze des Autozulieferers Continental. Er wurde seit Monaten als Nachfolger von Opel-Übergangschef Thomas Sedran gehandelt, der seit Mitte 2012 die schwer angeschlagene Europa-Tochter des US-Konzerns General Motors (GM) leitet.

(vst/aho/sda)