In seinem Eröffnungsreferat sprach HSG-Professor Hubert Österle über die – heute leider weitgehend nicht vorhandenen – «Silent Processes»: Als Konsumenten wollen wir von betriebsinternen Prozessen nicht behelligt werden. Wir möchten nicht das gleiche Formular dreimal ausfüllen und nicht bei jedem telefonischen Kontakt wieder alles erklären müssen. «Doch Hand aufs Herz», fragte Österle: «Wie viele verschiedene Agenden führen Sie selber?» Er forderte die Beteiligten auf, etwas gegen die «Müdigkeit der Prozessentwicklung» zu tun.

In den anschliessenden zweimal zwei Workshops stellten nach einem Einführungsreferat jeweils ein Firmenvertreter und ein Autor der Fallstudie ihr Projekt vor. Als Beispiele dienten das Medizinaltechnikunternehmen Candulor, die Holzwerkstoffherstellerin Pavatex, die Musik Hug AG, Intersport, die Lebensmittelproduzentin Laumann & Co. AG, Swisscanto Immobilien Management, der Forstwirtschaftsverein Ifis und Polycom, das Serviceportal für das gleichnamige Sicherheitsfunknetz der Blaulichtorganisationen. In seinem Vortrag attestierte Renato Stalder, CEO der Sorecogroup, der Technik seit dem Jahr 2000 «grosse Fortschritte».

Während der Podiumsdiskussion stellten sich die Vertreter von vier Softwareherstellern den Fragen von Moderator und «Handelszeitung»-Redaktor Eckhard Baschek sowie dem Publikum. Auf dem Weg zu den erwähnten stillen Prozessen seien sie erst etwa bei 40% der Strecke angelangt, räumte Andreas Stuker, COO bei der SAP Schweiz, ein. Daraufhin korrigierte Meinrad Egger, Geschäftsleitungsmitglied von Abacus, den Wert sofort auf «39,5», und Lars Frutig, Geschäftsführer von Ramco Systems in der Schweiz, plädierte eher für 20 Einheiten. Woraufhin Beat Bussmann, CEO der Opacc, augenzwinkernd auf die weit verbreitete Unart der IT-Verkäufer verwies, zu optimistisch zu formulieren, und setzte den Wert auf 5. Alle vier versprachen, die Wünsche der Kunden weiter ernst zu nehmen und ihre Produkte zu verbessern – und die noch mangelhafte branchenübergreifende Standardisierung voranzutreiben.

Anzeige