1. Home
  2. Unternehmen
  3. Fast 300 Millionen Franken: Feintool steigert Umsatz

Lyss
Fast 300 Millionen Franken: Feintool steigert Umsatz

Feintool: Konzernsitz ist Lyss in Bern. Keystone

Feintool schreibt mehr Gewinn und mehr Umsatz in den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres. Die Berner sind auch zuversichtlich, was die zweite Jahreshälfte angeht.

Veröffentlicht am 29.08.2017

Der Autozulieferer Feintool bleibt im ersten Halbjahr auf Kurs: Umsatz und Gewinn liegen erneut über Vorjahr, nachdem das Unternehmen bereits 2016 deutlich gewachsen ist.

Der Umsatz legte um 6,6 Prozent auf 296,8 Millionen Franken zu. Der Gewinn blieb mit einem Plus von 0,9 Prozent in etwa konstant bei 14 Millionen Franken. Auf operativer Ebene (EBIT) wuchs das Ergebnis um 5,1 Prozent auf 22,5 Millionen Franken, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte.

Positiver Ausblick

Das Ergebnis spiegle die Fokussierung auf das Feinschneiden und Umformen, heisst es in der Mitteilung. Für das zweite Halbjahr erwartet Feintool trotz politisch unsicherer Märkte eine positive Geschäftsentwicklung.

Feintool ist mit eigenen Produktionswerken und Technologiezentren in Europa, den USA, China und Japan vertreten. Rund 2400 Mitarbeitende und fast 60 Auszubildende arbeiten weltweit für das Unternehmen.

(sda/ise/mbü)

Anzeige