Ein Planungsfehler beim Bau des neuen World Trade Centers könnte die Bauherren mehrere Millionen Dollar kosten. Die Hafenbehörde von New York und New Jersey erklärte, eine Laderampe unter dem Gebäude One World Trade Center werde nicht rechtzeitig fertiggestellt.

Das bedeutet, dass die Mieter ihre Einrichtungen noch nicht in den Wolkenkratzer bringen können. Stattdessen werden nun fünf provisorische Laderampen über der Erde gebaut.

«Mehrere Jahre lang hat es einen Planungsfehler gegeben», sagte der Geschäftsführer der Hafenbehörde, Patrick Foye. «Hätte das bemerkt werden müssen? Die Antwort ist: wahrscheinlich.»

Das alte World Trade Center war bei den Terroranschlägen vom 11. September 2001 zerstört worden.

(tno/rcv/sda)