1. Home
  2. Unternehmen
  3. Feng Shui: Tao -­ Möbel in Harmonie

Feng Shui: Tao -­ Möbel in Harmonie

Ein Schweizer Unternehmen produziert als erster Hersteller in Europa serienmässig Möbel nach Feng Shui.

Von Esther Bollmann
am 19.04.2006

Als Peter Föhn noch in der Schulstube stand und seine Frau Priska für ihre sechsköpfige Familie im Haushalt das Zepter führte, da hätten sich beide wohl nicht träumen lassen, dass sie eines Tages gemeinsam eine Fabrikation führen würden. Und doch legte ihnen das Schicksal sozusagen die MAB Möbelfabrik Betschart AG in Muotathal vor die Füsse ­ sie konnten nur zupacken oder nicht É Sie wagten den mutigen Schritt, wenn sie sich auch bewusst waren, welch steinigen Boden sie damit betraten: So entschieden sie sich im Jahre 2001, die vor 55 Jahren durch Anton Betschart gegründete Möbelfabrik zu kaufen. Ein Entschluss, den sie bis heute nicht bereuen ­ und durch die der Schweizer Möbelmarkt durch ein Novum ­ die «Tao»-Kollektion ­ bereichert wurde.

Wohnkultur für Anspruchsvolle

Zwar produziert die MAB seit langem hochwertige Möbel in Schweizer Qualität, bei denen die Liebe zum Detail auffällt. Ausserdem entwickelte das Unternehmen im Laufe der Jahre exklusive Wohnprogramme, die in ganz Europa exportiert werden. Besonders geschätzt sind die Kollektionen jedoch nicht nur wegen ihrem überaus guten Preis-Leistungs-Verhältnis: Auch das Höchstmass an Kombinationsmöglichkeiten macht sie sehr beliebt. Ein besonderes Anliegen der Firmeninhaber ist auch die Sorge zur Natur bzw. die Umweltverträglichkeit. Aus diesem Grunde werden nur auserlesene Furniere und Hölzer verwendet. Zur Anwendung gelangen ausschliesslich Spanplatten, die arm an Formaldehyd sind und die die E1-Normen erfüllen. Die Oberflächen werden überdies in mehreren Schichten mit reinen, umwelt- und gesundheitsfreundlichen Wasserbeizen und Wasserlacken behandelt.

Was hat Feng Shui mit Möbeln zu tun?

Was die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) für den Körper und den Organismus, ist Feng Shui für das Leben, Wohnen und Arbeiten. Feng Shui ­ ein heutzutage oft gehörter Begriff. Inzwischen ist es den meisten von uns klar, dass es sich hierbei um die Kunst handelt, in Harmonie mit unserer sichtbaren und unsichtbaren Umgebung zu leben. Hat dies etwas mit Möbeln zu tun? Ja, ganz bestimmt. Denn es ist gewiss eine Kunst, eine Wohnung mit Möbeln und Accessoires so auszustatten, dass man sich darin wohl fühlt und mit ihnen harmoniert.

«Das chinesische Wort Feng Shui heisst übersetzt ­ oder, wie mein Mann oft scherzhaft meint », erläutert Priska Föhn, Geschäftsinhaberin von MAB, dipl. Qi-Mag- Feng-Shui-Beraterin und Initiantin der Projekts «Tao». Und weiter: «Es geht um die fünf Elemente: Holz, Feuer, Erde, Metall und Wasser. Alle fünf Elemente müssen miteinander im Einklang stehen, um einen optimalen Fluss der Energie ­ des Qi ­ zu garantieren, da sie sich gegenseitig kontrollieren, nähren oder sogar zerstören können. Die Elemente und deren Zyklen begegnen uns täglich in Formen, Farben, Eigenschaften, Materialien, Räumen ­ und auch in Möbeln.» Und so wurde die Idee der «Tao»-Kollektion unter dem Motto «Möbel in Harmonie» geboren.

Entstanden ist das Projekt «Tao» in Kooperation von drei Personen, die durch Ausbildung, Beratung und Lehre eng mit Feng Shui verbunden sind: Neben der Firmeninhaberin Priska Föhn wirkte auch der weltweit anerkannte chinesische Feng-Shui-Meister, Dr. Jes T. Y. Lim, Gründer des Qi-Mag-Instituts und erfolgreicher Buchautor, aktiv mit, indem er die Schirmherrschaft für diese neuen Möbel übernommen hat. Ausschlaggebend für seine Bereitschaft mitzuwirken war für den Feng-Shui-Experten nicht nur das Hauptaugenmerk auf positive Formen, Elemente und Masse der Möbelentwürfe, sondern auch das stilvolle, zeitlose Design sowie die handwerkliche Qualität. Als Dritte im Bunde kam last but not least auch noch die versierte Designerin und Innenarchitektin, Dipl. Ing. Brigitte Lichtner, aus Düsseldorf/Mallorca hinzu, die auf eine langjährige, fachliche Erfahrung auf dem Feng-Shui-Gebiet zurückblicken kann.

Vielschichtige Ausstrahlung

«Möbel sind viel mehr als blosse Aufbewahrungshilfen oder Objekte, auf denen der Mensch sitzen oder ruhen kann», betont Dr. Lim. «Nach Feng Shui besitzt jedes Möbelstück eine vielschichtige Ausstrahlung, die eine tief greifende Wirkung auf den Menschen hat. Gerade in unserer schnelllebigen Zeit ist es sehr wichtig, dass wir von unserer unmittelbaren Lebensumgebung gestärkt und inspiriert werden.» So wirken «Tao»-Möbel bereits auf den ersten Blick ­ bevor sie überhaupt berührt oder benutzt werden. Was ist das Besondere an ihnen? Bei genauerer Betrachtung stellt man fest, dass die gestalterische Basis für diese neuartigen Serienmöbel zeitlose Formen, spezielle Masse und die Integration aller fünf Elemente sind. Möbel, die für den Wohn-, Ess- und Schlafbereich sowie fürs Kinderzimmer und Büro gedacht sind. Wer sie betrachtet, erfasst sofort die ästhetischen und praktischen Merkmale sowie intuitiv das positiv wirkende Massraster, welches für Wohlstand und Harmonie steht. Dazu fördern die vielseitigen Farbgebungsmöglichkeiten die Balance und Kreativität des Benutzers.

Die typischen Merkmale

Nach Feng Shui gibt es in einer regelmässigen Skala besonders positiv wirkende Massbereiche. Die «Tao»-Möbel sind in einem Raster entworfen, sodass sie in jeder Tiefe und jeder x-beliebigen Breite und Höhe positiv wirken. Alle fünf Elemente sind mit ihrer entsprechenden Farbe in jedem Möbel enthalten, passend zu jeder Person: Holz durch hochwertiges Ahornfurnier, Feuer durch das rote O im Logo, Erde durch die gelb ausgeführten Rückwände, Metall an den Stellfüssen, Rollen oder Kurven sowie Wasser durch das Blau an den Unterseiten bzw. Kanten der Sockelplatten.

Die abgerundeten Ecken wurden entwickelt, damit möglichst keine angreifenden Strukturen vorhanden sind, und das Qi, die Energie, somit besser und ungehindert fliessen kann. Durch das Weglassen der Griffe strahlen die Möbel Harmonie und Ruhe aus. Die Türen überragen die Oberkante um 2 cm und lassen sich so einfach öffnen. Nur bei Schubladen und hohen Schränken findet man Griffe. Lichtquellen in Schränken und Kommoden erhellen dunkle Ecken, sodass sich dort keine negativen Energien sammeln können. Interessant ist auch die Tatsache, dass in die einzelnen Möbel Symbole eingebaut sind, die in allen Kulturen eine besondere Funktion und Wichtigkeit aufweisen: Die Zahl 8 steht für die Unendlichkeit, Glück und Erfolg. Sie wurde als Doppelacht in Form von satinierten Kreisen in einer Glasvitrine integriert. Der Buchstabe Y ist ein kräftigendes, heilendes Symbol und wurde in der Unterseite des massiven Esstisches spiegelsymmetrisch als optische Verbindung der Tischfüsse eingefräst. Und der Kreis als Symbol des Zentrums, der Mitte, der Erde selbst, findet man als Glasauschnitt einer Vitrine sowie beim Salontisch. Besonders erwähnenswert sind schliesslich die Symbole der acht Himmelsrichtungen ­ N, S, O, W, NO, NW, SO und SW ­ die Trigramme bzw. die acht verschiedenen Kombinationen der beiden Yin- und Yang-Linien, dargestellt in der Kommode über durchgehende und getrennte Schubladenfronten. So wird schliesslich dem Käufer die Möglichkeit geboten, im Hinblick auf Farbe und zwei verschiedenen Breiten seine ganz persönliche Kommode auszuwählen. Auf diese Weise unterstützen die «Tao»-Möbel mit ihren Elementen, Symbolen und Trigammen letztlich den Menschen im Alltag auf eine tiefe, subtile Art und Weise.

Anzeige