Fiat-Chef Sergio Marchionne will den Absatz des neuen Konzerns Fiat Chrysler Automobiles bis zum Jahr 2018 auf sechs Millionen Autos jährlich steigern. «Mit den Initiativen, die wir im Mai vorstellen werden, ist das Ziel sechs Millionen erreichbar», sagte er bei der letzten Generalversammlung des Unternehmens am bisherigen Stammsitz in Turin.

Für 2014 peilt Marchionne einen Absatz von etwa 4,5 Millionen Autos an. Am 6. Mai will Fiat in Detroit seinen Geschäftsplan für die kommenden Jahre vorstellen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Die zu Jahresbeginn beschlossene Fusion des italienischen Autobauers mit seiner US-Tochter Chrysler solle bis Ende des Jahres abgeschlossen sein, sagte Marchionne. Durch den Zusammenschluss wird das neue Unternehmen zum siebtgrössten Autobauer der Welt. Seinen rechtlichen Sitz wird Fiat Chrysler Automobiles in den Niederlanden haben.

(sda/tke/sim)