Die Website und Twitter-Feeds der Zeitung «Financial Times» (FT) sind am Freitag von einer Gruppe gehackt worden, die Syriens Präsident Baschar Al-Assad unterstützt.

Die Syrian Electronic Army schickte unter anderem über Twitter Links zu einem YouTube-Video, das die Hinrichtung von syrischen Soldaten durch Rebellen zeigen soll.

In einer Erklärung der «FT» hieß es, die Zugänge seien gesichert worden. Die Electronic Army hatte im vergangenen Monat den Twitter-Feed der Nachrichtenagentur AP gekapert.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Eine gefälschte Meldung über Explosionen im Weißen Haus löste an den Aktienmärkten kurzfristig einen Kursrutsch aus.

(jev/reuters)