Nach dem stärksten Firmengründungsjahr aller Zeiten zeigt der Jahrgang 2012 ein etwas langsameres Wachstum. Mit fast 29 000 neuen Unternehmen in den ersten drei Quartalen wächst der Werkplatz Schweiz allerdings auch in diesem Jahr kräftig.

Im ersten Semester spriessen Jungfirmen jeweils am stärksten. Vor allem Bau- und Gastronomiefirmen werden im Frühjahr zuhauf gegründet, wohl deshalb, weil Entrepreneurs auf die folgende Saison hin ein gutes Geschäft wittern. Dieses Muster zeigt sich auch in diesem Jahr: Mit 3742 neu gegründeten Unternehmen war dabei der Juni bisher der absolut stärkste Monat – letztes Jahr schwang der März mit 3785 Firmen-Küken obenaus.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Ganz generell dürfte auch 2012 ein starker Gründerjahrgang werden. 28 968 neue Firmen sind gemäss den Zahlen der Orell Füssli Wirtschaftsinformationen (OFWI) von Januar bis September gegründet worden, 315 oder 1,1 Prozent weniger als 2011, das als Rekordjahr punkto neuer Firmen gilt.

Auch wenn die Gastronomiebranche ganz besonders unter dem harten Franken und dem Ausbleiben von Touristen leidet – in diesem Sektor werden weiterhin sehr viele neue Firmen gegründet. Die beiden Sparten Restaurants sowie Verwaltung von Restaurantbetrieben nehmen im dritten Quartal die Ränge zwei und fünf der von Jungunternehmern am häufigsten gewählten Branchen ein.

An der Spitze der Liste stehen die Unternehmensberatungen: Allein im dritten Quartal 2012 waren es 445 neue Firmen, die in diesem Bereich an den Start gegangen sind.