Die Ratingagentur Fitch macht einem Pressebericht zufolge ernst mit der angedrohten Massen-Herabstufung europäischer Banken. Die ersten Abstufungen dürften bereits Anfang der Woche erfolgen, berichtete das «Handelsblatt» (Montagausgabe) unter Berufung auf Finanzkreisen.

In den meisten Fällen gehe es um Abwertungen um ein bis maximal vier Stufen. Betroffen sein dürften dutzende Institute, darunter auch die Deutsche Bank, vor allem aber die Commerzbank.

Kein Kommentar von Fitch

Die Ratingagentur hatte bereits im April gewarnt, dass bald Herabstufungen anstehen. Damit reagiert Fitch auf die gesunkene Bereitschaft europäischer Regierungen, die Geldhäuser im Krisenfall zu stützen.

Ein Sprecher der Ratingagentur wollte die Informationen der Zeitung gegenüber nicht kommentieren.

(awp/gku)