Die angeschlagene Vorarlberger Fluglinie Intersky mit Heimatflughafen Friedrichshafen (D) steht vor der Insolvenz. «Wir streben ein Sanierungsverfahren mit Eigenverwaltung an», sagte Geschäftsführerin Renate Moser am Mittwoch zur österreichischen Nachrichtenagentur APA.

Der Verkauf sei aber nicht gänzlich gescheitert, hielt sie Medienberichten entgegen. Man arbeite mit dem Interessenten weiter an einer Übernahme.

Laufende Verhandlungen

Als Zeithorizont nannte Moser Anfang die kommende Woche, es könnte aber auch etwas länger dauern. Die Verhandlungen seien noch am Laufen, das Interesse der Käufer bestehe weiterhin, sagte die Intersky-Chefin. Der Verkauf werde aber nicht in der ursprünglich geplanten Form über die Bühne gehen.

Laut Medienberichten handelt es sich bei dem potenziellen Käufer um die MDA Mitteldeutsche Aviation, die bereits 2014 die Tiroler Air Alps übernommen hat. Nach Angaben von Ende 2014 hat Intersky rund 150 Mitarbeiter.

(sda/ise)