Wenn Roland Bartholet in seinem Büro aus dem Fenster schaut, sieht er die Flumserberge. An diesen Hängen hat sein Vater in den 1970er Jahren die erste Seilbahn gebaut.

Roland Bartholet ist kein redseliger Typ. Dabei hätte der Patron viel zu erzählen: von den Gondeln, in denen Moskauerinnen und Moskauer über den Fluss Moskwa schweben. Oder von den Sesselliften, die chinesische Skifahrerinnen und Skifahrer auf den Berg transportieren.