Der Belags- und Klebstoffhersteller Forbo hat im vergangenen Geschäftsjahr bei Umsatz und Gewinn weiter zulegen können. Das Unternehmen verdiente 123 Millionen Franken, das war eine Steigerung von 5,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie Forbo mitteilte.

Der Umsatz wuchs um 4,6 Prozent auf 1,22 Milliarden Franken. Dabei stachen die Regionen Asien/Pazifik und Afrika heraus mit einem Zuwachs von 7,7 Prozent. Auch in Nord-, Zentral- und Südamerika setzte das Unternehmen 7,1 Prozent mehr um. Auf dem europäischen Markt wuchs Forbo um 3,3 Prozent.+

Zehn Prozent mehr Gewinn

Der operative Gewinn Ebit stieg um 10,1 Prozent auf 149 Millionen Franken. Das Aktienrückkauf-Programm des Unternehmens im Berichtsjahr habe einen Gewinnwachstum gebracht, hiess es in der Mitteilung.

Aufgrund der guten Unternehmenszahlen wird der Verwaltungsrat bei der Generalversammlung beantragen, die Dividende pro Aktie um 2 Franken auf 16 Franken zu erhöhen. Wenn es keine unvorhergesehene Veränderungen am Devisenmarkt gäbe, strebe Forbo auch 2015 einen Gewinn in ähnlicher Höhe wie im vergangenen Jahr an.

(sda/ise/chb)

Anzeige