1. Home
  2. Unternehmen
  3. Forschungsfirma Kuros reduziert Verlust

Biotechnologie
Forschungsfirma Kuros reduziert Verlust

Kuros
Kuros: Umsatz halbiert.Quelle: Keystone

Kuros Biosciences hat2017 den Verlust um mehr als 3 Millionen Franken reduziert. Schlecht sieht es dafür beim Umsatz aus.

Veröffentlicht am 30.04.2018

Die Forschungsfirma Kuros Biosciences hat im vergangenen Jahr den Verlust um mehr als drei Millionen Franken reduziert. Der Umsatz hingegen hat sich halbiert.

Unter dem Strich klafft noch eine Lücke von rund 16,25 Millionen Franken, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Der Umsatz brach derweil von etwas mehr als einer Million auf 0,54 Millionen Franken ein.

Kapitalerhöhung und Neuausrichtung

Zwar hat Kuros die Kosten für Forschung und Entwicklung als auch die Allgemeinen Verwaltungskoten gesenkt. Die zur Finanzierung der operativen Tätigkeiten verfügbaren Finanzmittel erhöhten sich von 13 Millionen Franken auf 17,0 Millionen Franken. Der Anstieg resultierte im Wesentlichen aus einer Kapitalerhöhung, die die Ausgaben aus operativen Tätigkeiten übertraf und 16,9 Millionen betrug.

Im Geschäftsjahr 2018 will das Unternehmen die Neuausrichtung auf die Orthobiologie nutzen, um in den USA eine Vertriebsinfrastruktur für die Vermarktung ihres Produkts Magnetos aufzubauen. Diesem war vor kurzem von der der US-Behörde FDA die Marktfreigabe erteilt worden.

(sda/gku/mbü)

Anzeige