Frankreich will nach dem VW-Abgasskandal den Steuervorteil für Diesel reduzieren. Mit der Massnahme wolle die Regierung in Paris den Autofahrern den Kauf von weniger umweltverschmutzenden Fahrzeugen schmackhaft machen, teilte das Büro des Ministerpräsidenten am Mittwoch mit. Parallel zur Erhöhung der Abgaben auf Diesel um einen Cent pro Liter im kommenden Jahr sollen die Steuern auf Benzin gesenkt werden. Derzeit habe Diesel einen Vorteil von 20 Cent pro Liter gegenüber Benzin.

Mehr als die Hälfte aller Fahrzeuge auf Frankreichs Strassen sind Diesel. Volkswagen hatte vor kurzem zugegeben, Dieselautos mit einer Software ausgestattet zu haben, die Abgaswerte manipuliert.

(reuters/me)