1. Home
  2. Unternehmen
  3. Französische Staatsbahn steigt bei BLS Cargo ein

Mobilität
Französische Staatsbahn steigt bei BLS Cargo ein

BLS: Hauptkonkurrent für die SBB. Keystone

Die Nummer zwei im Schweizer Bahnverkehr holt sich Hilfe für die Gütertochter: Die französische Staatsbahn SNCF steigt beim Berner Transportunternehmen BLS Cargo ein.

Veröffentlicht am 16.02.2017

Der Gütertransporteur BLS Cargo erhält einen neuen Aktionär: Die französische SNCF Logistics steigt mit 45 Prozent ein. Das teilten beide Unternehmen am Donnerstag in Bern mit.

Die BLS bleibt selber Mehrheitsaktionärin mit 52 Prozent. Die Ambrogio-Gruppe (IMT) hält 3 Prozent. Die Aktien, die nun die SNCF Logistics übernimmt, waren früher im Besitz der DB Schweiz Holding. Anfang 2015 wurden sie von der BLS zurückgekauft.

Millionengewinn für 2016

BLS Cargo und SNCF Logistics «ergänzen sich ideal», betonten Vertreter beider Partner in einer gemeinsamen Presseerklärung. Gemeinsam wolle man das grosse Potenzial des Nord-Süd-Korridors ausschöpfen.

Im vergangenen Jahr hat BLS Cargo sein Ergebnis verbessert. Für 2016 weist die Güterbahn einen Gewinn von 1,5 Millionen Franken aus gegenüber 0,3 Millionen Franken im Vorjahr. BLS Cargo schreibt seit 2013 schwarze Zahlen.

(sda/ise/jfr)

 

Anzeige