1. Home
  2. Unternehmen
  3. Fraport bleibt Deutschlands Drehscheibe Nummer 1

Fraport bleibt Deutschlands Drehscheibe Nummer 1

Über den Franfurter Flughafen fliegen Millionen von Passagiere. (Bild: Keystone)

Im Januar wurden am Frankfurter Flughafen insgesamt 4,1 Millionen Passagiere gezählt. Damit bleibt der Airport die wichtigste Drehscheibe der deutschen Luftfahrt.

Veröffentlicht am 10.02.2012

Der Frankfurter Flughafen ist dank des zunächst milden Winterwetters mit einem deutlichen Passagierplus ins neue Jahr gestartet. Im Januar wurden an Deutschlands grösstem Luftfahrt-Drehkreuz 4,1 Millionen Passagiere gezählt und damit 5,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. Das teilt der Flughafenbetreiber Fraport in Frankfurt mit. Einschliesslich seiner Auslandsflughäfen im türkischen Antalya, in Perus Hauptstadt Lima sowie in Varna und Burgas in Bulgarien kam der Konzern auf gut 5,7 Millionen Fluggäste - das ist ein Zuwachs von 6,6 Prozent.

Im Frachtgeschäft zeigte die Entwicklung hingegen nach unten: Das Fracht- und Luftpostaufkommen ging in Frankfurt um 15,9 Prozent auf rund 146'100 Tonnen zurück, weil das chinesische Neujahrsfest teilweise in den Januar fiel und der wichtige Luftfrachtmarkt damit zeitweise stillstand. Ausserdem habe sich das Nachtflugverbot negativ ausgewirkt, hiess es. Konzernweit kam Fraport auf gut 167'400 Tonnen Fracht und Post, ein Minus von 13,8 Prozent.

(muv/ste/awp)

Anzeige