Die Investmentbank China International Capital Corporation (CICC) will noch in diesem Jahr den Gang an die Börse wagen. Dazu wurde sie nun in eine AG umgewandelt. Bei der ersten Generalversammlung wurde der Verwaltungsrat bestimmt. Vom Ipo erwartet das Management Einnahmen von rund 1 Milliarde Dollar.

CICC wurde 1995 als Joint Venture der China Construction Bank und der US-Investmentbank Morgan Stanley gegründet. 2010 verkaufte Morgan Stanley seinen Anteil von 34,4 Prozent an die Finanzinvestoren KKR und TPG, den Staatsfonds von Singapur und den Lebensversicherer Great Eastern Life Assurance aus Singapur.

(reuters/se)