Müssen Container umgeschlagen werden, beispielsweise von der Bahn auf die Strasse oder umgekehrt, braucht es dafür Stapler mit den notwendigen Dimensionen und vor allem Kräften. Zu diesen Staplern zählen beispielsweise die Geräte der Firma Kalmar. Kürzlich lieferte deren Schweizer Generalvertreter, die Bamag Maschinen AG, Regensdorf, zwei Kalmar Reach Stackers an SBB Cargo, die Güterverkehrstochter der SBB.

50 Prozent Marktanteil in Europa

Nach einer detaillierten Evaluation haben sich die Geschäftsleitung und die Verantwortlichen für Technik und Unterhalt von SBB Cargo für die Maschinen des Lieferanten Kalmar entschieden. Die Kalmar Reach Stackers gehören zu den modernsten und leistungsfähigsten Geräten auf dem Markt. Kalmar Reach Stackers erreichen europaweit einen Marktanteil von rund 50% und haben weltweit eine bedeutende Stellung inne. Global wird jeder 4. Container von einem Kalmar-Gerät (Kran, Stacker, Carrier etc.) umgeschlagen.

Das an SBB Cargo gelieferte Modell ist mit einem teleskopierbaren Ausleger ausgerüstet. Am Ausleger ist ein um 300° drehbarer, um 10° neigbarer, gedämpfter kombinierter Spreader montiert. Der Spreader ist ausgelegt zur Aufnahme von Containern von 20 bis 40 Fuss via Twist-Locks und ist zusätzlich mit hydraulisch ausfahrbaren Trailerschuhen bestückt. Die Trailerschuhe erlauben die Aufnahme von Spezialcontainern, von Wechselbehältern und Trailern mit Gewichten von bis zu 40 t. Weiter hat das Gerät vier Haken jeweils unmittelbar neben den Twist-Locks montiert, um nicht standardisierte Gebinde aufzunehmen.

Anzeige

Die Maschine dient zum Be- und Entladen von Eisenbahnwaggons auf dem ersten wie auch auf dem zweiten Geleise, zum Be- und Entladen von Camions sowie zur Stapelung der verschiedenen Lasten. Container können in drei Reihen hintereinander und bis zu fünf übereinander (bis 15 m hoch) gestapelt werden. Dank der Möglichkeit zur Aufnahme von 40-Fuss- Containern in Längsrichtung können mit diesen sperrigen Lasten auch schmale Durchfahrten befahren werden. Diverse Sicherheitseinrichtungen sorgen dafür, dass ein Transport der Güter ohne optimale Verriegelung der Halteeinrichtungen gar nicht möglich ist. Der grosse Seitenschub ermöglicht zusammen mit dem Niveauausgleich und der Dreheinrichtung, dass die Lasten in den verschiedensten Positionen und Stellungen aufgenommen und abgesetzt werden können.

Eine elektronische Überlastsicherung, eine integrierte Waage, eine elektronisch geregelte Klimaanlage, eine automatische Gangschaltung und eine automatische Zentalschmieranlage sind weitere Merkmale des Reach Stacker. Um der Umwelt etwas gerecht zu werden, ist der Kalmar mit einem Partikelfiltersystem der neusten Generation ausgerüstet. Der Abscheidungsgrad beträgt über 99% der Russpartikel.

Betriebsdaten abrufbar

Weiter als Option erhältlich ist das (Remote-Machine-Interface-) RMI-Datenübertragungs-System.Sämtliche Maschinenzustände wie Containerumschlagszahlen, Gewicht der einzelnen Container, Grösse der Container, Dieselverbrauch pro Umschlag oder Stunde, Fahrstrecken, Service-Informationen etc. können via Internet abgefragt, ausgewertet und weiterverarbeitet werden.

Die Kalmar Reach Stackers wurden in Sitten und in Renens in Anwesenheit der Verantwortlichen der Firma SBB Cargo offiziell dem Betrieb übergeben. Die Bamag Maschinen AG, Regensdorf, ist seit über zehn Jahren Generalimporteur der Schwerlaststapler von Kalmar.