Die anstehende Fussball-Weltmeisterschaft in Brasilien ist für manchen Schweizer Haushalt die Gelegenheit, einen neuen Fernseher zu kaufen. Der Elektronikfachhandel buhlt mit diversen Marketingstrategien und Neuheiten um die Kundengunst.

Die Branche geht vor und während der WM, die am 12. Juni beginnt, von neuen Verkaufsrekorden aus. Die TV-Händler werben dabei mit Rabatten und technischen Neuigkeiten.

Migros verbucht Erfolg

So brachte die Migros bereits in den vergangenen Monaten günstige Angebote auf den Markt. Der Detailhändler habe im April eine zweiwöchige Aktion mit 55-Zoll-Fernsehern durchgeführt, die grossen Erfolg gehabt habe, sagte Mediensprecher Tristan Cerf.

Auf Aktionen setzt auch Konkurrent Coop. Bei der Coop-Tochter Fust gebe es Rabatte auf Geräten aller grossen Hersteller, erklärte Sabine Weber, Direktionsassistentin bei Fust.

MediaMarkt wartet noch

Einige Händler sind noch nicht aufs Aktionskarussell gestiegen, folgen aber bald. MediaMarkt etwa will kurz vor dem WM-Anpfiff und während des Wettbewerbs den Akzent auf Fernseher und Accessoires legen. Dazu stellte Sprecherin Séverine de Rougemont «unschlagbare Angebote» in Aussicht.

Anzeige

Die Interdiscount-Filialen von Coop locken ebenfalls mit Aktionen im Hinblick auf die Sportereignisse des Sommers. Die wichtigste davon ist eine Aktionswoche mit zehn Prozent Rabatt auf Geräten eines grossen japanischen Herstellers.

Grosse Bildschirme im Trend

Die Zugpferde im aktuellen Fernsehmarkt sind die Geräte der Generation 4k und Bildschirme über 50 Zoll (127 Zentimeter Diagonale). Migros-Sprecher Cerf sieht überdies bei eher avantgardistisch eingestellten Kunden eine Tendenz zur OLED-Technologie. Nadine Käser, bei Interdiscount für den Kundenservice verantwortlich, hob das neue Kurvendesign sowie die sehr hoch auflösenden Bildschirme als Tendenzen hervor.

Aktuell stiegen die Fernsehverkäufe bereits wegen der WM, bestätigen diverse Detailhändler. Mit der Bekanntgabe von Zahlen halten sie sich allerdings zurück.

(sda/dbe/sim)