1. Home
  2. Unternehmen
  3. Fust darf Kaffeekapseln wieder verkaufen

Fust darf Kaffeekapseln wieder verkaufen

Die Coop-Tochter Fust musste Anfang Juni seine Kapseln aus den Regalen nehmen. (Bild: Keystone)

Erfolg für Fust: Das Handelsgericht in Lausanne hat ein Verkaufsverbot gegen die Kaffeekapseln der Coop-Tochter aufgehoben, die mit Nespresso-Maschinen kompatibel sind.

Veröffentlicht am 02.07.2012

Die Coop-Tochter Fust darf ihre mit Nespresso-Maschinen kompatiblen Kaffeekapseln wieder verkaufen. Das Handelsgericht in Lausanne hat das superprovisorisch erlassene Verkaufsverbot mit sofortiger Wirkung aufgehoben, wie Fust mitteilte.

Fust hatte die Kapseln Anfang Juni lanciert und betont, man sehe keine patentrechtlichen Verstösse. Doch bereits zwei Tage später erwirkte Nestlé per superprovisorischer Verfügung ein Verkaufsverbot, sodass Fust die Kapseln aus den Regalen nehmen musste. Gegen Migros, die zeitgleich ein anderes, aber ebenfalls kompatibles Angebot lancierte, wurden hingegen keine juristischen Massnahmen eingeleitet.

Die Nespresso-Kapseln sind Gegenstand zahlreicher juristischer Auseinandersetzungen. Nestlé sieht Markenrechte und Patente verletzt. Zurzeit dürfen Fust, Migros und Denner aber Nespresso-kompatible Kapseln verkaufen.

(tno/aho/awp)

Anzeige