In den nächsten Wochen startet die Migros-Tochter Galaxus ihr Deutschland-Abenteuer. Galaxus.de will mit gerade mal zehn Leuten an den Start gehen, wie Deutschland-Chef Frank Hasselmann zu BILANZ sagt.

Die eine Hälfte arbeitet von Hamburg aus, die andere von Krefeld in der Nähe Düsseldorfs. Dort hat Galaxus eine 6’000 Quadratmeter grosse Lagerfläche gemietet. Sie soll Platz für 20’000 Artikel bieten.

«Wir können mit der Kapazität dort einen Umsatz von bis zu 100 Millionen Euro abwickeln», erklärt Hasselmann. Der 39-jährige Ex-Linde-Manager hat nicht zum Ziel, dem Online-Riesen Amazon (50 Prozent Marktanteil in Deutschland) Konkurrenz zu machen. Vielmehr spricht er von einem «lebendigen Online-Warenhaus», das Käufer ansprechen soll, die auf eine aktive Community setzen.

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen BILANZ, erhältlich am Kiosk oder mit Abo bequem im Briefkasten.

Jetzt abonnieren
Placeholder