1. Home
  2. Unternehmen
  3. Galenica: «Grossaktionär plant Ausstieg»

Interview
Galenica: «Grossaktionär plant Ausstieg»

loading...

Bei Galenica könnten neue Besitzverhältnisse anstehen - Grossaktionär Sprint will raus. Die Firma hat für die Titel ein Vorkaufsrecht, sagt Verwaltungsratspräsident Etienne Jornod.

Veröffentlicht am 09.08.2016

Galenica ist im ersten Halbjahr vor allem dank der Pharma-Sparte Viphor kräftig gewachsen und hat dabei die Profitabilität gesteigert. Im Videointerview zeigt sich der exekutive VR-Präsident Etienne Jornod sehr zufrieden mit dem Erreichten. 

Allerdings plant ein Grossaktionär im Vorfeld der Aufspaltung der Gruppe den Ausstieg. «Wir wurden von KKR informiert, dass sie ihre Beteiligung von gut 20 Prozent vollständig verkaufen wollen», so Jornod.

Vorkaufsrecht

Galenica verfüge über ein Vorkaufsrecht für die Aktien. Weiter äussert sich Jornod im Interview zur Rolle des zweiten Grossaktionärs Martin Ebner.

(awp/chb/gku)

Anzeige