Der Bordverpfleger Gategroup, der unter einem anhaltend schwierigen Marktumfeld leidet, hat einen langjährigen Vertrag mit der Swiss verlängern können. Der Gesamtwert der Vertragsverlängerung bis 2019 betrage rund 400 Millionen Franken, teilte das Unternehmen mit.

Im Rahmen der Vertragsverlängerung wird die Gategroup-Tochtergesellschaft Gate Gourmet laut Mitteilung an den Standorten Zürich, Genf und Basel die Mahlzeitenproduktion und die Belieferung aller Swiss-Flüge übernehmen.

Die bestehende Vereinbarung habe eine Laufzeit bis 2015 und werde um vier Jahre bis 2019 verlängert. Dabei bestehe eine weitere Verlängerungsoption bis 2020. Gate Gourmet beliefere ab Zürich, Genf und Basel jährlich mehr als 75'000 Flüge der Swiss.

Im ersten Halbjahr 2013 hatte Gategroup erneut rote Zahlen geschrieben, nachdem der Konzern bereits das vergangene Jahr im Minus beendet hatte. Der Verlust in der Periode von Januar bis Juni belief sich auf 12,9 Millionen Franken.

(sda/tke/aho)