Investor Philippe Gaydoul bleibt neben seinem Amt als Präsident der Gaydoul Group weiterhin auch CEO von Navyboot. Dies sei ein «längerfristiges Engagement», meint er in der «Handelszeitung». Navyboot sei nach diversen Strategiewechseln jetzt auf gutem Weg. Gaydoul: «Das drittel Quartal 2013 lief sehr gut, die ersten beiden Monate 2014 ebenfalls. Da lagen wir 30 Prozent über Vorjahr.»

Zur neuen Strategie unter Gaydoul gehört auch eine Digitaloffensive: «Im März eröffnen wir einen eigenen Navyboot-Webshop.» Ziel sei es gemäss Gadyoul, bis Ende 2015 in der Gewinnzone zu sein.

Gaydoul-Imperium

Neben der Schuhmarke Navyboot gehören die Strumpfmarke Fogal und die Sportmodemarke Jet Set ins Firmenportfolio der Gaydoul Group. Gaydoul hat sein Milliardenvermögen in drei Sektoren eingeteilt: Firmenportfolio, Asset Management, Immobilien. Bei den Immobilien liegt die Rendite gemäss Gaydoul «über 5 Prozent», beim Asset Management «über 10 Prozent».