Entwickler und Designer werden aufgerufen, sich auf der Webseite der Westpac New Zealand zu melden: Gesucht sind «Geeks», die mit einer neuartigen Idee das Mobile-Banking aufmischen. Ziel ist es, den Prozess, die Transaktion, das Programm und andere Banktätigkeiten für den Kunden einfacher, schneller und sicherer zu machen.

Dabei soll die Zusammenarbeit zwischen der Bank und den Tüftlern im Vordergrund stehen: «Wir wollen die Umsetzung gemeinsam mit den Gewinnern des Wettbewerbs durchführen – dies soll uns helfen, eine App zu entwickeln, die das Banking verändert», sagt ein Vertreter der Westpac in einem Youtube-Video. So sucht die Bank nach frischen Ideen und zudem eine Draht zu jungen Entwicklern.

Entscheidende Entwicklung

Der Wettbewerb dauert noch bis am 13. September. Auf der Internetseite der Westpac New Zealand können sich potentiele Entwickler melden und Ihre Idee beschreiben. Von allen Bewerbern wählt die Bank fünf aus und gibt ihnen die Möglichkeit, ihr Konzept in 15 Minuten zu präsentieren. Wenn sich die Idee in Neuseeland verankern sollte, könne dies den Stein für eine weltweite Lösung ins Rollen bringen.

Anzeige

«Wir sehen das Mobile Banking als eine entscheidende Entwicklung innerhalb der nächsten Jahre», sagt Simon Pomeroy, digitaler Chef Westpac. Er erwarte vor allem junge Leute und kleine Firmen – diese würden sich eher bewerben und mehr interessiert daran sein, Probleme zu lösen. Wie die Wirtschaftszeitung «American Bankers» schreibt, haben sich bereits über 100 Bewerber gemeldet.

(ama/aho)