Seit Ende der 90er-Jahre, somit also in den letzten zehn Jahren, hat sich PostFinance von der Zahlungsverkehrsanbieterin zum erfolgreichen Retailfinanzinstitut gewandelt. Das anhaltende Wachstum vor und während der Finanzmarktkrise mit sehr soliden Gewinnen ist vor allem der konsequent verfolgten Strategie zu verdanken.

Jetzt läuft die Vertriebsoffensive

«Wir wollen bis 2013 auf das Podest im Schweizer Retailbanking», so lautet die Vision. Deshalb verfolgen wir seit Jahren konsequent eine Wachstumsstrategie. Am Anfang des Traums stand eine breite Produktinitiative zum Aufbau unserer Angebotspalette. Nun steht eine Vertriebsoffensive im Zentrum.

Doch der Kern unserer Strategie ist die Differenzierung von der Konkurrenz: Wir stärken unser Kerngeschäft - den Zahlungsverkehr - und wollen den selbstständigen Kunden noch besser begleiten. Deshalb sind wird 7 x 24 Stunden erreichbar. Wir geben unseren Kunden die Wahl, über welchen Kanal sie mit uns in Kontakt treten wollen. Zudem arbeiten wir an einem noch einfacheren, benutzerfreundlicheren Angebot mit transparenten und preiswerten Konditionen.

Anzeige

Eine erfolgreiche Strategie wächst durch viele intensive Diskussionen. Die Geschäftsleitung nimmt sich dafür mehrmals im Jahr eine Auszeit vom Tagesgeschäft. Die geführten Gespräche sind ebenso wichtig wie die resultierenden Entscheidungen.

Strategieentwicklung und -umsetzung gehen bei uns Hand in Hand: Wir fragen regelmässig, wo wir bei der Umsetzung stehen, ob unsere Strategie in dem sich wandelnden Marktumfeld noch den heutigen und künftigen Anforderungen gerecht wird und ob Justierungen nötig sind. Zudem machen wir jede strategische Stossrichtung in operativen Plänen messbar und formulieren konkrete Massnahmen, deren Umsetzung die Geschäftsleitung eng verfolgt.

Im Dialog mit den Beschäftigten

Voraussetzung für die erfolgreiche Strategieimplementierung ist aber ganz entscheidend die Unterstützung der Mitarbeitenden. Diese müssen überzeugt und motiviert werden. Deshalb sucht die Geschäftsleitung regelmässig den Dialog mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, sei es im Rahmen von Kaderforen, Podiumsdiskussionen oder im Geschäftsleitungs-Blog in unserem Intranet.

Um die Strategie zu vermitteln, muss sie auf den Punkt gebracht und greifbar gemacht werden. Wir haben unsere Vision mit dem Podest visualisiert; dieses Bild wird seit Jahren stetig kommuniziert. Durch die konsequente Ausrichtung auf unsere Ziele kommen wir dem Traum Schritt für Schritt näher.