General Motors hat nach eigenen Angaben im zweiten Quartal mehr als 2,5 Millionen Autos verkauft. Dies sei eine Steigerung um 0,5 Prozent und das beste Ergebnis für ein zweites Quartal seit 2005, teilte der US-Autobauer am Mittwoch mit. Im ersten Halbjahr verkaufte GM demnach 4,92 Millionen Fahrzeuge, ein Plus von 1,4 Prozent.

Die Amerikaner lagen damit hinter Volkswagen. Die Wolfsburger kamen auf 4,97 Millionen verkaufte Autos (plus sechs Prozent). Toyota veröffentlicht seine Zahlen erst im August. Die Japaner verkauften im gesamten Jahr 2013 9,98 Millionen Autos und lagen damit vor VW und GM.

(reuters/moh)