Der Autokonzern General Motors (GM) beordert rund 81'000 Fahrzeuge wegen Lenkproblemen in die Werkstätten. Von dem Rückruf betroffen seien die Modelle Chevrolet Malibu, Malibu Maxx und Pontiac G6 der Baujahre 2006 und 2007, teilte der US-Autobauer am Samstag mit.

Im Zusammenhang mit dem Defekt sei ein Unfall bekannt, jedoch keine Verletzungen oder Todesfälle. GM hatte im vergangenen Jahr wegen diverser technischer Mängel mehr als 30 Millionen Fahrzeuge zurückrufen müssen.

(awp/sda/reuters/dbe)