Der grösste italienische Versicherer Generali hat im dritten Quartal dank eines guten Geschäfts mit Leben- und Krankenversicherungen deutlich zugelegt. Der operative Gewinn sei um 43 Prozent auf 948,5 Millionen Euro gestiegen, teilte das Unternehmen in Triest mit.

Der seit August amtierende neue Vorstandschef Mario Greco ist sich nach neun Monaten zudem sicher, dass der Konzern im laufenden Jahr operativ mehr als vier Milliarden Euro verdienen wird. Bisher hatte der Allianz-Konkurrent für 2012 einen operativen Gewinn zwischen 3,9 und 4,5 Milliarden (2011: 3,9) Milliarden Euro in Aussicht gestellt. Unter dem Strich verdienten die Italiener mit 291,1 Millionen Euro fast das Fünfzehnfache des Vorjahres. Damals hatte allerdings auch eine Abschreibung auf griechische Staatsanleihen das Ergebnis verhagelt.

(jev/awp)

Anzeige