Der Sanierungskurs bei Generali zeigt Wirkung: Der italienische Versicherungskonzern legte für das erste Quartal einen Gewinn über den Erwartungen vor. Es handle sich um das beste operative Ergebnis seit vier Jahren, erklärte Generali-Chef Mario Greco.

Der Nettogewinn stieg um 6,3 Prozent auf 603 Millionen Euro. In einer vom Unternehmen initiierten Umfrage hatten Experten 528 Millionen Euro erwartet. Greco hatte den Konzern im August übernommen und einen Umbau eingeleitet. Zwar leidet Italien als wichtigster Markt von Generali unter einer Rezession. Deutschland und Österreich stützen dagegen das Geschäft.

(jev/reuters)

Anzeige