Noch einige Monate müssen sich die Kunden gedulden, dann führt Volvo Trucks die neue Generation von schweren Lastwagen in Europa ein. Sowohl der Volvo FH für den Fernverkehr als auch das Flaggschiff Volvo FH16 werden deutlich aufgewertet. Der Produktionsstart ist für den Herbst 2008 geplant. Allerdings können Kunden bereits Bestellungen für die neuen Fahrzeuge aufgeben. «Momentan herrscht eine enorme Nachfrage nach unseren Fahrzeugen, was zu ungewöhnlich langen Lieferzeiten führt», erklärt Claes Nilsson, Präsident der Europe Division von Volvo Trucks. «Daher möchten wir unseren Kunden die Möglichkeit bieten, bereits jetzt Bestellungen für das ab nächstem Herbst lieferbare Produktangebot aufzugeben.»

Gründliche Analyse

Volvo möchte vor der offiziellen Vorstellung der neuen Modelle noch nicht alle Details preisgeben. Allerdings ist sicher, dass die neuen Fahrzeuge ein völlig neu gestaltetes Kabineninterieur erhalten. Dabei wurden vor allem Eigenschaften wie Komfort, Funktionalität und Sicherheit weiter entwickelt. «Wir haben eine Fahrerumgebung geschaffen, die nicht nur mehr Platz und Licht bietet, sondern auch erheblich bessere Verstauungsmöglichkeiten», erklärt Christer Pehrsson, Geschäftsbereichs-Manager für Fernverkehrsfahrzeuge bei Volvo Trucks. Grundlage des neuen Designs ist eine gründliche Analyse der Fahrerbedürfnisse, und zwar sowohl beim Fahren wie auch bei stehendem Fahrzeug. Der Chauffeur soll in der Lage sein, möglichst effizient zu arbeiten und komfortabel zu leben.Das Armaturenbrett wurde neu gestaltet und räumt dem Fahrer mehr Platz ein. Die Schalteinheit für I-Shift und Powertronic wurde ausserdem etwas weiter vom Fahrersitz entfernt platziert, wo sie sich komfortabler bedienen lässt. Das Komfortniveau in der Kabine wurde deutlich angehoben, insbesondere hinsichtlich der Entspannungsmöglichkeiten. Eine weitere Verbesserung betrifft den Beifahrersitz, der nun um 90 Grad gedreht und um 15 Grad nach hinten gekippt werden kann. Zudem gibt es ein leistungsfähiges Audiosystem mit Eingängen für USB, AUX, MP3 und TV.Viel Aufwand wurde auch in eine gute Innenbeleuchtung investiert. Dank der gut durchdachten Positionierung der insgesamt 17 Lichtquellen und der modernen Beleuchtungssteuerung, die auch einen Dimmer umfasst, lassen sich die Ausleuchtung und die Helligkeit genau auf die jeweiligen Bedürfnisse abstimmen. Eine gute Sicht bei allen Gegebenheiten hat eine hohe Priorität. Dementsprechend bietet das Unternehmen jetzt Regensensoren für die Scheibenwischer an, das heisst, diese passen sich automatisch den jeweiligen Bedingungen an. Der neue Volvo FH verfügt ausserdem über einen Abbiegescheinwerfer, der eine bessere Ausleuchtung beim Abbiegen und beim Durchfahren von Kurven bietet.