1. Home
  2. Unternehmen
  3. Genfer Ölhändler Vitol macht Milliardendeal mit dem Iran

Bericht
Genfer Ölhändler Vitol macht Milliardendeal mit dem Iran

Vitol: Die Genfer Gesellschaft ist weltgrösster Ölhändler. Keystone

Der weltgrösste Ölhändler Vitol kommt mit dem Iran ins Geschäft: Laut Medien wird die Genfer Gesellschaft dem staatlichen iranischen Ölkonzern einen Milliardenkredit vorschiessen.

Veröffentlicht am 05.01.2017

Der Iran hat offenbar den grössten Deal mit einem Ölhändler seit Ende der Sanktionen abgeschlossen: Die schweizerisch-niederländische Vitol wird gemäss Nachrichtenagenturen der staatlichen iranischen Ölgesellschaft NIOC rund eine Milliarde Euro leihen.

Den Gegenwert soll Vitol später in Form von Öl und anderen Raffinerieprodukten erhalten. Die Vereinbarung wurde offenbar Ende 2016 abgeschlossen, weder Vitol noch NIOC wollten gegenüber Bloomberg Stellung nehmen.

Vitol kauft schon iranisches Öl

Vitol kauft demnach schon seit Anfang Jahr Öl aus dem Iran. Im Januar wurden die meisten Sanktionen des Westens gegen die Islamische Republik im Zuge des Atomabkommens aufgehoben. Iran hat seine Ölexporte seit Januar verdoppelt. Das drittgrösste Mitglied des Ölkartells Opec exportiert täglich 500'000 Fass Raffinerieprodukte, hauptsächlich Öl und Gas.

(mbü)

Anzeige