Der Industriekonzern Georg Fischer verstärkt seine Präsenz in China. Über das 50/50-Joint Venture der Tochter GF Piping Systems und Lingyun Industrial Co – die Chinaust Gruppe – würden die beiden chinesischen Firmen Shuchang Auto Part und Lingyun Jingran Gas Valve übernommen, heisst es in einer Mitteilung vom Donnerstag. Der Abschluss der Transaktion werde innerhalb der nächsten zwei Monate erwartet, zu den finanziellen Details wurde Stillschweigen vereinbart.

Beide Firmen seien seit Jahren verlässliche Zulieferbetriebe von Chinaust, heisst es weiter. Mit den Produkten werde die Lieferkette «ideal ergänzt» und die Wettbewerbsfähigkeit gestärkt. Zusammen erwirtschafteten die beiden Unternehmen 2015 einen Umsatz von rund 20 Millionen Franken und beschäftigen rund 200 Mitarbeiter.

(awp/ise/ama)