Gérard Depardieu wählte für den Sitz seiner Holding seinem neuen Wohnort in der belgischen Gemeinde Estampuis. Dies geht aus dem amtlichen Firmenverzeichnis «Moniteur belge» hervor. Sie trägt demnach den Namen «Holding 2712», was sich auf Depardieus Geburtstag am 27. Dezember beziehen könnte. Sie ist demnach mit einem Kapital von 20'000 Euro ausgestattet, der Mime ist einziger Teilhaber.

Der 64 Jahre alte Schauspieler und Unternehmer könnte mittels der Holding zum Beispiel Anteile anderer Firmen erwerben oder ganze Unternehmen führen. Auch Immobiliengeschäfte sind möglich, wie aus den Angaben im Amtsblatt hervorgeht.

Steuervorteile für die Kinder

Nach Vermutungen in der belgischen Presse könnte Depardieu letztlich auch daran liegen, Rücklagen aus Geschäften in Frankreich nach Belgien zu überschreiben. So könnte er seinen drei Kindern und Erben Steuervorteile verschaffen wollen, hiess es am Mittwoch in der belgischen Wirtschaftszeitung «L'Echo».

Depardieu hatte in letzter Zeit nicht nur mit seiner Steuerflucht nach Belgien von sich reden gemacht, die er offensiv verteidigte. Vor kurzem liess er sich auch von Präsident Wladimir Putin persönlich die russische Staatsbürgerschaft verleihen. Zudem geriet er in die Schlagzeilen, als er Ende 2012 in Paris betrunken mit seinem Motorroller stürzte.

Anzeige

(se/sda)