Die Piloten der Deutschen Lufthansa werden auch am Mittwoch noch streiken. Wie die Piloten-Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) mitteilte, sind nach den Langstreckenflügen am Dienstag dann die Kurz- und Mittelstrecken betroffen, und zwar von 0.00 Uhr bis Mitternacht.

Ausserdem werde es Streiks bei allen Flügen von Germanwings geben, «die zum Ziel haben, Lufthansa-Flüge zu ersetzen», erklärte VC-Sprecher Markus Wahl. «Trotz des weitreichenden Angebots der VC in Höhe von 500 Millionen Euro gibt es keinen Einigungswillen seitens der Lufthansa», sagte Wahl.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

84 Flugzeuge bleiben am Boden

Durch den Streik am Dienstag fallen nach Angaben der Lufthansa 84 von etwa 170 Verbindungen von und nach Frankfurt, München und Düsseldorf aus. Davon seien mehr als 20’000 Lufthansa-Passagiere betroffen.

Die Fronten in der Tarifauseinandersetzung haben sich mittlerweile verschoben. Ging es der Gewerkschaft anfangs noch hauptsächlich darum, geplante Einschnitte bei der Frührente für gut 5000 Piloten in Deutschland zu verhindern, kämpft Cockpit nun gegen die Auslagerung von Arbeitsplätzen.

(sda/ise)