1. Home
  2. Unternehmen
  3. Gewinnrückgang bei der BKB-Tochter Bank Coop

Bilanz
Gewinnrückgang bei der BKB-Tochter Bank Coop

Bank Coop: Die Bilanzsumme wächst. Keystone

Die Bank Coop hat im ersten Halbjahr zwar mehr Kundengelder angezogen. Der Gewinn geht aber zurück. Für das Gesamtjahr rechnet die Tochter der Basler Kantonalbank ebenfalls mit Gewinneinbussen.

Veröffentlicht am 22.07.2015

Die Bank Coop weist für das erste Halbjahr 2015 einen Gewinnrückgang auf. Allerdings beeinflussen verschiedene Sonderfaktoren, darunter die Umstellung der Rechnungslegung, das Ergebnis stark. Der Geschäftserfolg der BKB-Tochter ging um 37 Prozent auf 32,6 Millionen Franken zurück und der Reingewinn lag mit 23,5 Millionen Franken um knapp 10 Prozent unter dem bereinigten Ergebnis des Vorjahres.

Operativ sei das Resultat dennoch «ansprechend» gewesen, teilte die Bank Coop am Mittwoch mit. So sei der Bruttoerfolg aus dem Zinsengeschäft trotz des Negativzins-Umfeldes angestiegen. Wegen der erstmaligen Berücksichtigung der Wertberichtigungen im Zinsergebnis gemäss den neuen Rechnungslegungsvorschriften resultierte aber ein geringerer Nettoerfolg aus dem Zinsengeschäft von 83,3 Millionen Franken (-7,0 Prozent).

Rückgang im Handelsgeschäft

Im Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft ging der Ertrag im Vergleich zum Vorjahr um 7,8 Prozent zurück auf 31,4 Millionen Franken. Der Erfolg wurde in dem Geschäft von der unaufgeforderten Weiterleitung der Retrozessionen an Kunden geschmälert, so die Bank Coop.

Aus dem Handelsgeschäft resultierte ein Erfolg von 5,4 Millionen Franken (-15 Prozent).

Höhere Bilanzsumme

Die Bilanzsumme der Bank Coop expandierte im Vergleich zum Jahresende 2014 um 2,9 Prozent auf 16,6 Milliarden Franken. Im Hypothekargeschäft war die schweizweit tätige BKB-Tochter «moderat» unterwegs – die Hypothekarforderungen erhöhten sich im ersten Halbjahr um 0,6 Prozent auf 13,7 Milliarden Franken. Die Kundeneinlagen stiegen gleichzeitig um 1,6 Prozent auf 11,7 Milliarden Franken an.

Insgesamt habe der Entscheid der Schweizerischen Nationalbank zur Einführung von Negativzinsen den Druck auf die Ertragslage erhöht, schreibt das Institut. Für das Gesamtjahr 2015 erwartet sie nun ein tieferes operatives Ergebnis als im Vorjahr.

(awp/ise/me)

 

Anzeige