Der Sanitärtechnikkonzern Geberit hat im ersten Halbjahr einen grossen Schritt nach vorne gemacht. Der Umsatz stieg um 13 Prozent auf 1,48 Milliarden Schweizer Franken. Der Betriebsgewinn kletterte um 38 Prozent auf 369,5 Millionen Franken. Der Reingewinn schoss laut Angaben vom Dienstag gar um 45 Prozent auf 316,3 Millionen Franken nach oben.

Die starke Baukonjunktur in Teilen Europas hat bei der Schweizer Sanitärtechnikfirma Geberit im ersten Halbjahr 2016 die Kassen klingeln lassen. Die Integration der 2014 für rund eine Milliarde Euro gekauften finnischen Sanitec verlaufe weiterhin plangemäss, erklärte der nach eigenen Angaben vor der spanischen Roca und der deutschen Grohe grösste Hersteller von Sanitärprodukten.

Für 2016 erwartet der ein akquisitions- und währungsbereinigtes Wachstum des Nettoumsatzes von rund fünf Prozent und eine bereinigte operative Cashflow-Marge von 28 Prozent.

(sda/reuters/chb)