Der weltgrösste Rohstoffhändler Glencore nimmt sich für den Abschluss der geplanten Übernahme des schweizerisch-britischen Bergbaukonzerns Xstrata erneut mehr Zeit. Da noch die Genehmigung der Behörden in China und Südafrika ausstehe, werde der Abschluss nun bis zum 15. März erwartet, teilte Glencore mit.

Glencore wollte die Milliardenübernahme ursprünglich im Vorjahr perfekt machen. Die EU-Kommission hatte die Milliardenübernahme des Bergbaukonzerns Xstrata durch Glencore im November genehmigt.

Nach monatelangen Verhandlungen hatten im November die Aktionäre von Xstrata und Glencore dem 36 Milliarden US-Dollar schweren Zusammenschluss zugestimmt. Für den 5. März hat der Rohstoffhändler zudem seine vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2012 angekündigt.

(vst/aho/awp)