1. Home
  2. Globus macht 30 Millionen Franken weniger Umsatz

Detailhandel
Globus macht 30 Millionen Franken weniger Umsatz

Globus: Weniger Umsatz, weil die Preise sinken. Keystone

Damit die Kunden nicht scharenweise im Ausland auf Shopping-Tour gehen, hat die Globus-Gruppe die Verkaufspreise heruntergesetzt. Es bleibt: ein Millionenloch in der Kasse.

Veröffentlicht am 19.01.2016

Die Globus-Gruppe hat im vergangenen Jahr einen Umsatz von 928,7 Millionen Franken erzielt. Der Umsatzrückgang von über 30 Millionen Franken (-3,3 Prozent) gegenüber dem Vorjahr sei auf tiefe Verkaufspreise infolge des schwachen Eurokurses zurückzuführen.

In einer noch stärker schrumpfenden Gesamtbranche habe man aber Marktanteile gewonnen, teilte die Migros-Tochter am Dienstag mit. Die Globus-Warenhäuser erzielten den Angaben zufolge einen Umsatz von 693,1 Millionen Franken (-3,3 Prozent).

Minus im Herren-Geschäft

Herren Globus erwirtschaftete 70,6 Millionen Franken, das sind 5,1 Prozent weniger, und die Schild-Modehäuser 165 Millionen (-2,7 Prozent). Nicht nur der hohe Frankenkurs habe insbesondere dem Modebereich zugesetzt, hiess es. Auch das ungewöhnlich warme Wetter in den Weihnachtsmonaten habe zusätzlich den Absatz von saisonaler Bekleidung vermindert.

Die Migros-Gruppe erzielte 2015 einen Umsatz von 27,4 Milliarden Franken, wie der grösste Schweizer Detailhändler vergangene Woche mitteilte. Das ist 0,1 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Reingewinn der Migros wird jedoch rund 100 Millionen Franken unter dem Vorjahr liegen, sagte Migros-Chef Herbert Bolliger in einem Interview.

(sda/ise)

Anzeige