1. Home
  2. Unternehmen
  3. Glückliches Braujahr im Appenzell

Bier
Glückliches Braujahr im Appenzell

Quöllfrisch in der Bügelflasche: Verkauft sich gut.  Brauerei Locher

Die Brauerei Locher ist ein Traditionsbetrieb und wichtiger Standortfaktor im kleinen Kanton Appenzell. Da freut es beide, dass der Familienbetrieb weiter wächst und investiert.

Veröffentlicht am 19.11.2014

Die Brauerei Locher in Appenzell wächst unbeirrt von Jahr zu Jahr. Im abgelaufenen Braujahr 2013/14 verliessen rund 160'000 Hektoliter das Familienunternehmen. Das sind 4,5 Prozent der schweizerischen Gesamtproduktion. Dank Innovation will Locher weiter wachsen.

Dafür nahm die Brauerei Anfang November am Dorfrand von Appenzell neue Lagertanks in Betrieb. Sie sollen die Braukapazität weiter steigern. Jährlich will Locher rund 250'000 Hektoliter Bier brauen.

Zufrieden, aber keine Details

Er sei zufrieden mit dem abgelaufenen Braujahr, sagte Karl Locher, Mitinhaber und Delegierter der Geschäftsleitung der Brauerei Locher AG, am Mittwoch gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Details zum Geschäftsgang gibt das Familienunternehmen nicht bekannt.

«Wir liegen etwas über dem nationalen Schnitt», sagte Locher einzig. Der Absatz an Schweizer Bier wuchs im vergangenen Braujahr um 0,3 Prozent. Ausländische Produkte inklusive floss 1,4 Prozent mehr Gerstensaft durch Schweizer Kehlen.

(sda/ise/ama)

 

Anzeige