Mit dem neuen Angebot können golfspielende Gäste in der östlichsten Ferienecke der Schweiz nicht nur bis 30% günstiger golfen, sondern auch zu Einheitstarifen übernachten und sich ihre eigene Golfsafari auf den schönsten Plätzen Graubündens individuell zusammenstellen.

13 Golfplätze und 34 Golf- und Wellness-Hotels sind unter der Marke Golfgraubünden.ch zusammengeschlossen. Dazu gehören unter anderem die Golfplätze Alvaneu Bad (18 Loch), Arosa (18), Brigels (9), Davos (18), Domat-Ems (27), Heidiland Bad Ragaz (9), Klosters (9), Lenzerheide (18), Sagogn bei Flims (18), Samedan (18) und Sedrun (9).

Golf muss nicht teuer sein

Golfgraubünden.ch bietet attraktive Golfspiel- und Übernachtungsmöglichkeiten. Bereits für 375 Fr. pro Person kann man im Dreistern-Hotel zweimal übernachten (Doppelzimmer mit Frühstück) und zwei Golfrunden à 18 Loch spielen. Zusammen mit dem Spielpass, der bis zu 30% vergünstigte Tarife ermöglicht, lässt sich eine eigene Golfsafari durch die Täler Graubündens planen. Der vor Jahresfrist lancierte Spielpass erfreut sich grosser Beliebtheit. Er kostet 36 Fr. und ermöglicht Klubgolfern wie auch klubfreien Golfspielern 15 bis 30% vergünstigte Tarife auf sämtlichen Golfplätzen Graubündens. Der nummerierte und auf den persönlichen Namen ausgestellte Spielpass enthält sieben Gutscheine für insgesamt 90 Loch. Reihenfolge, Kombination und Plätze sind frei wählbar. Inhaber des Spielpasses können bis zu 100 Fr. einsparen. Sämtliche Golfklubs von Graubünden und der Golfplatz Heidiland (Bad Ragaz) sowie 34 Golf- und Wellness-Hotels aus allen Regionen des Bündnerlandes sind Golfgraubünden.ch angeschlossen. Unter dieser Marke werden künftig Golfferien, Golfreisen, Events und Golfturniere sowie Greenfee-Packages angeboten.

Anzeige