1. Home
  2. Unternehmen
  3. Google und Audi entwickeln Unterhaltungstechnik

Kooperation
Google und Audi entwickeln Unterhaltungstechnik

Audi von innen: Der Automobilkonzern entwickelt mit Google zusammen Unterhaltungstechnik. (Bild: Keystone)

Der Internetkonzern Google will laute Medien zusammen mit Audi IT- und Unterhaltungstechnik für Autos entwickeln. Ziel sei es, Autofahrern die gleichen Möglichkeiten zu geben wie Android-Telefonen.

Veröffentlicht am 30.12.2013

Der Internetkonzern Google will einem Pressebericht zufolge zusammen mit Audi IT- und Unterhaltungstechnik für Autos entwickeln. Der Schulterschluss soll nächste Woche auf der Verbraucherelektronikmesse in Las Vegas angekündigt werden, berichtet das «Wall Street Journal» (Montagausgabe) unter Berufung auf informierte Kreise. Als Grundlage diene Googles Smartphone-Software Android, welche beispielsweise in Samsung-Telefonen eingesetzt wird.

Dieser Entwicklungsallianz sollen dem Bericht zufolge auch andere IT-Firmen beitreten, darunter Chiphersteller Nvidia. Ziel sei es, Autofahrern den gleichen Zugang zu Musik, Navigation und Dienstleistungen zu ermöglichen, die Android-Telefonen zur Verfügung stehen.

Mit diesem Schritt weitet sich die Kampfzone zwischen Google und Apple auf das Auto aus. Im Juni hatte Apple eine Allianz mit BMW, Daimler , General Motors und Honda angekündigt. Dabei soll das iPhone oder andere Apple-Geräte in das Armaturenbrett integriert werden.

Anzeige