Hält Google (Aktie Google) Hersteller von Android-Smartphones von der Zusammenarbeit mit Konkurrenten ab? Dieser Frage geht die US-Wettbewerbsaufsicht FTC nach, wie das Wall Street Journal berichtet.

Ebenfalls prüft die FTC demnach den Vorwurf, wonach Google die eigenen Dienste in der Suche bevorzugt und  Angebote von Konkurrenten bei den Ergebnissen nach unten verbannt. So stehen etwa die Finanzseite Google Finance und der Bewertungsdienst Places in diesem Zusammenhang im Visier der Wettbewerbshüter. Diese prüfen ausserdem, ob der Suchmaschinen-Gigant Daten, die Konkurrenten gesammelt haben, für die eigenen Dienste nutzt.

Die Untersuchung hatte die FTC schon Ende Juni gestartet – allerdings ohne, dass bekannt wurde, was sie genau unter die Lupe nimmt. Nun wird klar: Sollte die Untersuchung in einem Kartellverfahren münden, könnte es für Google heikel werden. Denn Android und vor allem die Suche gehören zu den Kerngeschäftsfeldern des Konzerns.  

Anzeige

Google selbst weist die Vorwürfe zurück: «Wir verstehen, dass mit dem Erfolg auch Kontrolle kommt», sagte eine Google-Sprecherin dem Wall Street Journal. «Wir sind gerne bereit, alle Fragen über unsere Geschäfte zu beantworten.»

(kgh/tno/laf)