Der Weltraum-Thriller «Gravity» lässt die Kassen beim US-Medienkonzern Time Warner klingeln. Der Umsatz stieg dank des Erfolgsfilms aus den Warner-Bros-Studios im vierten Quartal um fünf Prozent auf 8,56 Milliarden Dollar. Auch gute Geschäfte mit dem Pay-TV-Sender HBO trugen zum Plus bei.

Der Gewinn ging gleichzeitig allerdings um gut 11 Prozent auf 983 Millionen Dollar zurück, wie das Unternehmen mitteilte. Dies lag unter anderem an Schwächen im Verlagsgeschäft. Die Magazin-Erlöse stagnierten, die Abo-Einnahmen schrumpften.

«Time» soll an die Börse

Time Warner will das Geschäft rund um das bekannte Nachrichtenmagazin «Time» abspalten. Dieses Unternehmen soll im zweiten Quartal an die Börse gebracht werden. An der Wall Street kamen die Zahlen derweil gut an: Nach Handelsbeginn gewannen die Time-Warner-Aktien an Wert.

(sda/dbe)