Griechische Anarchisten sabotieren internationalen Grosskonzernen das Weihnachtsgeschäft: Nestlé, Coca-Cola und Unilever mussten wegen einer Drohung verschiedene Produkte im Grossraum Athen zurückrufen.

Zuvor hatte eine Gruppe mit dem Namen «Grüne Nemesis» im Internet angekündigt, Lebensmittel und Getränke mit Salzsäure und Chlor zu vergiften. Die Konzerne sollten dazu gezwungen werden, Produkte wie Nestea, Coca-Cola Light oder Hellmanns Mayonnaise für zwei Wochen vom Markt zu nehmen. Auch der einheimische Milchproduzent Delta war in der Drohung erwähnt.

Ermittlungen laufen

Die griechische Anti-Terror-Behörde hat Ermittlungen aufgenommen, wie verschiedene Medien berichten.

Es ist nicht die erste Drohung der Gruppierung. Schon vor drei Jahren zwang die «Grüne Nemesis» zwei Grosskonzerne, Produkte aus den Regalen zu räumen. Nemesis ist laut Wikipedia in der griechischen Sagenwelt die Göttin des «gerechten Zorns».

(mbü)